Rezensionen zu EON

Rezensionen zu EON

 

Sci-Fi-Freunde werden dieses Hörspiel genial finden, erinnert es doch von der Story und Machart her an eine Mischung aus "Matrix", "Stargate" und "Outer Limits", wobei diese Wirkung von der Stimme des bekannten Berliner Synchronsprechers Thomas Vogt noch verstärkt wird (er spricht Morpheus in "Matrix").
Genial ist vor allem die sehr aufwändige Athmo und Musikkulisse: Hier jagt ein Geräusch das andere, passt beeindruckende Musik wunderbar zur Szenerie. Man ist so schon mitten im Geschehen – der Clou: Dolby Surround Prologic! Kurzum: Dieses Hörspiel wünschen wir uns als nächsten Kino-Blockbuster.

(René Wagner, www.hoerothek.de)

 



Einfach stark. Zwar fällt einem sofort auf, dass das Hörspiel keinen Erzähler hat. Etwas schwierig kommt man dann auch in die Story hinein. Ich selber finde einen Erzähler enorm wichtig. Aber: es zwingt den Hörer zur Aufmerksamkeit.
Auf der anderen Seite hört man dadurch viel intensiver das, was dieses Hörspiel ausmacht: Klang, Geräusche. Dadurch wird eine wahnsinnig gute Stimmung aufgebaut. Meiner Meinung nach eine der Besten, die ich dieses Jahr gehört habe. Respekt!
Dass hier echte Stars am Werk sind, sieht man im Inlay (Thomas Vogt [Morpheus, Matrix], Thomas Petruo [Cody, Trio mit 4 Fäusten]), die anderen Sprecher wissen aber auch zu gefallen.
Geräusche und Musik sind spitzenklasse, wie ich schon erwähnt habe. Sie tragen viel zu der etwas düsteren (Endzeit-)Stimmung bei, die dem Hörspiel zu Grunde liegt. Hier ist dieses Hörspiel absolut vorbildlich.
Fazit: Ein sehr geniales Science Fiction-Hörspiel mit dunkler Atmosphäre. Durch das überraschende Ende steht einer Fortsetzung (Serie) nichts im Wege. Für die Zukunft kann ich sagen, dass ich auf alles gespannt bin, was aus dem Hause Polaris kommt!

(CHRIzzz, www.hoerspiele.de)

 



Utopian.de urteilt: Ein absolutes Muss für alle Science-Fiction Fans die Hörspiele lieben.

(Webmaster, www.utopian.de)

 



Fazit: Insgesamt macht die Mischung aus Science-Fiction, Utopi und Action großen Spaß und das Tempo ist genau richtig. Die Sprecher sind erstklassig und wenn man an "Das Buch der Könige", dem Erstling von Polaris, erinnert, dann ist die Leistung ein riesiger Sprung nach vorne. Bekannte Namen wie z.B. Thomas Petruo und Thomas Vogt sorgen für das gewisse Etwas in dieser Produktion, doch der Rest der Cast & Crew braucht sich natürlich nicht zu verstecken. Musikalisch sehr gelungen, der Sound erinnert an eine aufwendige Hollywood-Produktion und die Effekte können sich ebenfalls hören lassen. Imposante Klangteppiche sorgen für die richtige Stimmung und die Untermalung ist einfach perfekt. Wer Science-Fiction mag, der wird EON lieben.

(Patrick Holtheuer, www.hoerspielhoelle.de)